Forum

Benachrichtigungen
Alles löschen

Sinn der AGs und des geplante Konferenz?

Seite 2 / 2

Peter Flindt
Beiträge: 19
Themenstarter
(@peter-flindt)
Active Member
Beigetreten: Vor 12 Monaten

Um Meinen Beitrag nochmals aufzugreifen, da ich ihn nicht editieren kann und ich zu dieser Erkenntnis erst mittlerweile gekommen bin.
Ist Protest nicht auch irgendwie etwas bequem?

Bleiben mit mal beim Klimaschutz. Ich nehme dieses Thema nur weil mit bei anderen Themen die konkrete Phantasie fehlt und weil es da etwas plastisch ist.

Was ist da so zu lesen?
Die Industrie soll, Technologie soll, die Politik soll, Fridays for Future soll, China... Überbevölkerung... mein Nachbar die dumme Umweltsau...
Sinnvolle Lösungsvorschläge sind okay, Protest sicherlich auch, nur fehlt eben auch eine bestimmte Person in der Auflistung, die jeder persönlich selber kennt ;), und die in den ganzen Beiträgen zum Klimaschutz irgendwie nie erwähnt wird. Höchstens noch der Gestallt, dass diese Person nichts machen kann und damit wieder irgendein anderer oder irgendwas anderes dringend handeln muss. Auf einer der letzten VK der AG Umwelt sagte jemand: "DU! musst Verzichten! Das ist zwangsläufig!"
Es folgte einer Diskussion über das Wort "Verzicht", dass Aufstehen nicht mit sowas kommen soll, sonst rennen uns die Leute weg usw. einige stimmten zwar dem Satz eigentlich zu, ich habe aber so das Bauchgefühl, dass auch einige dabei waren, die lehnen diesen Satz dann doch insgeheim ab.

Antwort
Seite 2 / 2